Bärlauchpfannkuchen mit asiatischer Weißkohl-Füllung

Nach den Ostertagen ist vor „Herr-Junior-streikt-am-Esstisch“. Aber wie soll ein 2-Jähriger auch gleich verstehen, dass Schokohasen zum Frühstück an den Ostertagen toleriert, aber danach nicht mehr erlaubt sind? Da sind handfeste Diskussionen vorprogrammiert und es hilft nur: Raus – frische Luft schnappen.

Dabei haben wir gleich ein bißchen Bärlauch gesammelt und daraus Winter-Frühlingspfannkuchen mit Weißkohl gemacht. Genau richtig nach den fetten Tagen. Herr Junior brauchte allerdings zur Brandbekämpfung ein Glas Milch. (Schokolade hätte auch geholfen. Das haben wir ihm aber nicht verraten.)

Für ca. 4 Pfannkuchen
Für die Pfannkuchen
25 g Bärlauch
1/2 unbehandelte Zitrone (klein)
250 ml Milch
1 Ei
etwas Salz
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für die Füllung
200 g Weißkohl
150 g Möhren
2 TL Rapsöl
200 ml Kokosmilch
1 TL Currypulver (mild)
1/2 TL Salz
3 Kaffirlimettenblätter (alternativ abgeriebene Schale 1/2 Limette)

Den Bärlauch gründlich waschen, abtrocknen und fein hacken. Die Zitrone heiß abspülen, die Schale abreiben, den Saft auspressen. Milch und Ei miteinander verquirlen. Salz, Mehl, Backpulver, Bärlauch und Zitronenschale zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Diesen 30 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen Weißkohl und Möhren gründlich waschen. Die äußeren Kohlblätter abtrennen, Kohl in feine Scheiben und anschließend in feine Streifen schneiden. Die Möhren schälen, Enden abschneiden, schräg in dünne Scheiben und anschließend ebenfalls in feine Streifen schneiden.

1 TL Rapsöl in eine beschichtete Pfanne geben. Darin 4 Pfannkuchen nacheinander bei mittlerer Hitze ausbacken. Nach 5 Minuten wenden und nach 2 Pfannkuchen restliches Öl in die Pfanne geben.

Von der Kokosmilch 1,5 EL des abgesetzten Kokosfetts abnehmen und in einem beschichteten Topf zerlassen. Currypulver darin kurz anrösten, dann Kohl- und Möhrenstreifen zugeben, 2 Minuten braten und mit Kokosmilch und Zitronensaft ablöschen.

Salz und Kaffirlimettenblätter zum Gemüse geben, Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel 5 Minuten ziehen lassen. Die Kaffirlimettenblätter wieder entfernen und bei voller Hitze offen ca. 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Die Pfannkuchen mit dem Kohlgemüse füllen und warm servieren.
Wem das Gemüse zu scharf ist, der nimmt weniger Curry.

Bärlauch-Pfankuchen mit scharfem Kohl

Bärlauch-Pfankuchen mit scharfem Kohl

5 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte dir auch schmecken:

Unsere neuesten Bücher:

Familien-Essen leicht gemacht

von Buchautoren | Ökotrophologen

Newsletter abonnieren

Beliebte Beiträge

Menü