Faschingskrapfen selber machen

Faschingskrapfen

Neben Kostüm aussuchen und Deko basteln sind leckere Kinderrezepte fester Bestandteil einer gelungenen Karnevals-Party. Unser liebstes Faschingsrezept sind Krapfen – und eures?

Was sind Faschingskrapfen?

Sie heißen auch Berliner oder Kreppel, werden aus Hefeteig zu Talern geformt und schwimmend in Fett ausgebacken. Dann kommt die Füllung hinein, z. B. Konfitüre oder Pflaumenmus. Zum Schluss erhalten Faschingskreppel eine Glasur oder werden mit Zucker bestreut.

Warum isst man Krapfen zu Fasching?

Der Brauch stammt aus dem Mittelalter, als man noch mal feste feierte und schlemmte, bevor das vorösterliche Fasten begann. Da durften Faschingskrapfen nicht fehlen. Perfekt: für siei wurden leicht verderbliche Lebensmittel aufgebraucht, die in der Fastenzeit verboten waren.

So gelingen Faschingskrapfen optimal

Ganz wichtig: Krapfen müssen im Fett schwimmen! Zum Backen eignen sich Butterschmalz, Kokosfett oder hoch erhitzbares Öl wie raffiniertes Sonnenblumen- oder Rapsöl. Und so geht’s:

– Fett auf 170 °C (Thermometer!) erhitzen
– Faschingskrapfen darin zugedeckt 2 Min. frittieren
– Wenden und noch 1 Min. backen.

Wir bereiten unsere Faschingskreppel übrigens gern draußen im Wok auf dem Gasgrill zu.  So riecht unsere Wohnung danach nicht wie eine Frittenbude.

Wie bleiben Krapfen länger frisch?

Frisch schmecken sie am besten, da sie rasch trocken werden. Doch bis zum nächsten Tag lassen sie sich gut in dicht schließenden Vorratsdosen aufheben. Unglasierte Kreppel ohne Creme- oder Puddingfüllung lassen sich für ein paar Wochen einzeln einfrieren. Dann einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Welche Füllung für Krapfen?

Neben Konfitüre, Hagebutten- oder Pflaumenmus sind auch Gelee, Pudding oder Schokocreme wunderbar als Füllung geeignet.

Zuckerfreie Füllung für Faschingskrapfen

Weniger Zucker gefällig? Probiert mal Haselnussmus mit Quark. Übrigens lässt sich der Inhalt am besten mit einer Spritztülle in die Krapfen bringen. Welche Füllung ist euer Favorit?

Faschingskrapfen selber machen

Rezept drucken Merken für Pinterest
Vorbereitung20 Min.
Zubereitung30 Min.
Ruhezeit9 Stdn.
Zeit Gesamt9 Stdn. 50 Min.
Portionen12 Stück
Kalorien305kcal

Zubehör

  • Thermometer

Zutaten

  • 225 ml Vollmilch
  • 150 g Zucker
  • 10 g frische Hefe
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 550 g Weizenmehl
  • ½ TL Saltz
  • 350 g Rhabarber (frisch oder TK)
  • ¼ TL gemahlene Vanille
  • 1 l Bratöl zum Frittieren
  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung

  • Teig zubereiten
    Milch in einen Topf geben, auf 37°C erwärmen. Dann in eine Rührschüssel umfüllen, 50 g Zucker zugeben, Hefe hineinbröseln und beides in der Milch auflösen. Butter in Stücken in den Topf geben und bei kleiner Flamme schmelzen, dann zur Milch geben und verrühren. Eier, Mehl und Salz zugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt über Nacht bei Raumtemperatur gehen lassen.
  • Krapfen formen
    Am nächsten Tag die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf zu einer ca. 6 cm dicken Rolle formen. Diese in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben zu runden Bällchen formen, auf ein Backpapier legen und eine Stunde gehen lassen.
  • Rhabarber-Füllung zubereiten
    Inzwischen für die Rhabarber-Füllung Rhabarber waschen, putzen und in 1 cm große Stücke schneiden. Diese mit restlichem Zucker und gemahlener Vanille in einem Topf mischen und 1-2 Stunden ziehen lassen bis Flüssigkeit austritt. Dann langsam erhitzen und den Rhabarber 5 Minuten weichkochen. Anschließend mit dem Mixstab glatt pürieren und in eine Squeezeflasche füllen, um die Krapfen damit zu füllen.
  • Krapfen frittieren
    Einen Wok oder einen gusseisernen Topf mit Bratöl füllen und auf dem Grill erhitzen bis das Öl eine Temperatur von 180° erreicht hat. Dann die Bällchen portionsweise vorsichtig mit einem Schöpflöffel in das heiße Fett gleiten lassen und rundum 2-3 Minuten goldgelb frittieren. Mit dem Schöpflöffel herausheben, auf ein mit Küchenpapier ausgelegtes Kuchengitter legen und leicht abkühlen lassen. Wichtig: Konstant die Temperatur überprüfen, sonst werden die Krapfen zu trocken.
  •  Krapfen füllen und "pudern"
    Die Krapfen seitlich mit der Squeezeflasche einstechen und die Rhabarberfüllung „einspritzen“.  Dann mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren. Die Krapfen schmecken übrigens auch gefüllt mit Himbeermarmelade oder Nuss-Nougat-Creme.

Tipp

Statt der Rhabarberfüllung könnt ihr auch Himbeermarmelade, Schokocreme oder Pflaumenmus in die Krapfen füllen.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 305kcal | Kohlenhydrate: 50g | Protein: 7g | Fett: 9g | Ballaststoffe: 2g | davon Zucker: 14g
Autor: Sarah Schocke
Poste es auf InstagramErwähne @familien_essen oder den Tag #familien_essen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte dir auch schmecken:

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Unsere neuesten Bücher:

Familien-Essen leicht gemacht

von Buchautoren | Ökotrophologen

Newsletter abonnieren

Beliebte Beiträge

Menü