Ti-Ta-Tomatentarte in der Sommerversion: kalt

Eigene Tomatenernte. Es hat geklappt. Juhu. Da pflanzt man so ein paar kleine Körnchen in die Ernte und heraus kommen echte Tomaten. In unserem Fall sogar gelb-rot gestreift. Wir lieben den Tomatensommer. Und müssen ganz schnell anfangen die Aromen ins Glas zu bringen, bevor der Herbst anbricht. Aber jetzt gibts erstmal Tarte. Bon appetit.Für 1 Tarte (26 oder 28 cm ∅)
125 g eiskalte Butter (+ Butter für die Form)
200 g Schmand für den Belag (im Original 125 g Quark, hatten wir aber nicht da)
1/2 TL Salz
100 g Dinkelmehl Typ 1050
100 g Vollkornroggenmehl (im Original 200 g Mehl)
200-300 g Tomaten
5 Stängel Thymian
50 g Parmesan
3 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer (für die eigenen Tomaten darf’s  Fleur de Sel sein)

Butter, 100 g Schmand, Salz und Mehle in den Thermomix geben und 40 Sekunden auf Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie oder Bienenwachstuch einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Ohne Thermomix geht’s auch. Dann mit dem Handrührgerät, den Händen oder einer Küchenmaschine zügig zu einem Teig verarbeiten.

Inzwischen die Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden, den Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Parmesan mit einem Messer in grobe Schnitze schneiden. Den Ofen auf 190°C vorheizen.

Eine Tarteform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, in der Formmitte platzieren und gleichmäßig hinein drücken. Man kann ihn vorher auch auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und dann in die Form legen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und im Ofen (Mitte) 20-30 Minuten backen.

Den Tarteboden aus dem Ofen nehmen, vollständig auskühlen lassen, dann mit restlichem Schmand bestreichen, mit Tomaten und Thymian belegen, salzen, pfeffern und mit Parmesanschnitzen bestreuen.

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte dir auch schmecken:

Unsere neuesten Bücher:

Familien-Essen leicht gemacht

von Buchautoren | Ökotrophologen

Newsletter abonnieren

Beliebte Beiträge

Menü