Zuckerfrei für Kinder

Zuckerfrei für Kinder – so geht’s + Rezepte ohne Zucker

GU Verlag | Erschienen im August 2019 | 128 Seiten | 14,99 €

Auf Zucker verzichten?
Plötzlich ist Zucker böse. Aber wir brauchen Zucker, vor allem unser Gehirn. Trotzdem sollen wir Zucker weglassen und zwar möglichst oft. Wer jetzt verwirrt ist, hat alles richtig gemacht. Die Sache mit dem Zucker ist nämlich verdammt kompliziert.

Darum Zucker weglassen
Versteckter Zucker lauert fast überall: Im Nussjoghurt, im Knuspermüsli, im Erfrischungsgetränk, im Frucht-Quetschbeutel, in der Tiefkühlpizza, in der Schoko-Schulmilch oder im Wurstsalat. Das ist der Grund, warum wir ständig zu viel Zucker essen. Zuviel Zucker aber macht krank.

Zucker weglassen – so geht’s
Wie viel Zucker „braucht“ mein Kind? Wie empfehlenswert sind sogenannte Zuckeralternativen? Und Wie schaffe ich es meinem Kind einen gemäßigten Umgang mit Süßigkeiten beizubringen? Das sind wichtige Fragen denen Zuckerfrei für Kinder nachgeht.

Rezepte ohne Zucker
Ob Frühstück, Nachmittagssnack, Dessert oder Getränke – alle diese Gerichte sind häufig mit Zucker beladen. In Zuckerfrei für Kinder gibt es leckere Anregungen für zuckerarme oder sogar zuckerfreie Alternativen. Overnight Oats mit Schokosauce, Haselnussgrießbrei, Apple Bread, Kartoffelwaffeln oder Vanille-Törtchen schmecken auch zuckerreduziert. Und mit Feigen-Zimt-Schnecken ist sogar ein Kuchen ohne Zucker dabei – zumindest fast ohne Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü