Power-Drink für Eltern: Matcha-Eistee mit Erdbeeren

Matcha Eistee mit Erdbeeren und Zitrone

Besser schmeckt der Matcha-Eistee natürlich je heißer die Außentemperatur. Aber es prickelt auch bei Nieselregen und 20 Grad – so die momentane Lage in Frankfurt. Da wir, insbesondere Herr Junior, Erdbeeren über alles lieben, landen diese täglich auf unserem Teller und auch im Glas. Und da uns schon wieder irgendwer den Energiestecker gezogen hat, brauchen wir dringend einen Power-Drink. Herr Junior wollte unbedingt probieren, verzog dann aber das Gesicht: bitter. Wir verzogen auch das Gesicht: stimmt!

(Stimmt natürlich nicht, ist voll lecker. Aber ein Zweijähriger sollte nicht unbedingt ein Glas Matcha-Eistee trinken.)

Für 1 Liter Matcha-Eistee

1 unbehandelte Zitrone (oder Limette)
100 g Erdbeeren
1 TL Matchapulver
1 EL Honig/Agaven- oder Birnendicksaft
2-3 Handvoll Eiswürfel
1 Liter Mineralwasser

Die Zitrone gründlich unter heißem, fließenden Wasser waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Kerne ggf. herauslösen. Die Erdbeeren ebenfalls waschen, Stielende entfernen und gleichfalls in Scheiben schneiden.

150 ml Wasser aufkochen und auf 80°C abkühlen lassen. Das Matchapulver in dem heißen Wasser auflösen. In eine Karaffe geben, den Honig zufügen und verrühren und mit den Eiswürfeln rasch runterkühlen.

Die Zitronenscheiben mit den Händen leicht andrücken und ebenfalls in die Karaffe geben, Erdbeerscheiben zufügen und mit kaltem Mineralwasser auffüllen. Einmal umrühren, servieren: Power für den Tag (oder die Nacht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte dir auch schmecken:

Unsere neuesten Bücher:

Familien-Essen leicht gemacht

von Buchautoren | Ökotrophologen

Newsletter abonnieren

Beliebte Beiträge

Menü