Unser Halloween-Drink: veganer Kürbis-Latte

Halloween-Drink

Inspiriert von unserem Grusel-Kaffee aus dem Jahr 2016 wollten wir das Thema Halloween-Drink neu auflegen. Voll motiviert machte ich mich daran, mit Herrn und Frau Junior aus Kastanien kleine Spinnen zu basteln mit lustigen Kulleraugen – so ein nettes Familienevent eben.

Basteln und Tee trinken

Kennt ihr diese „Instagram vs. Reality“-Fotos? So ungefähr war das bei uns. Es ist aber auch zu lustig die mühsam reingefummelten Spinnenbeine immer wieder rauszureißen und damit der Mama durchs Gesicht zu wedeln. Darauf jetzt erstmal einen Grusel KürbisLatte mit Lebkuchengewürz.

Halloween Drink für Kinder

Allerdings steckt in unserem Latte kein Espresso sondern Chai-Tee. Für die Kinder-Variante tauscht ihr den Chai-Tee einfach gegen Rooibos-Tee aus. Der hat kein Koffein. Zu wenig süß? Gebt etwas mehr Zucker oder Orangensaft oder beides hinzu.

Für 2 Portionen
100 g Hokkaido-Kürbis (gewaschen und entkernt)
1/2 TL Lebkuchengewürz
1, 5 EL Vollrohrzucker (wegen der Karamell-Note)
2 Beutel Chai
Saft 1/2 Orange
150 ml pflanzliche Milchalternative, z.B. Cashew-Drink
Zimt zum Bestäuben

Kürbis backen
Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Kürbis längs halbieren. Lebkuchengewürz mit Zucker mischen. Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Zucker bestreuen und so lange im Ofen (Mitte) backen, bis er weich ist. Das dauert ca. 20 Minuten.

Chai kochen
Chai in einem Rührbecher mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und 7-10 Minuten ziehen lassen. Die Beutel rausnehmen, Kürbis und Orangensaft zugeben und mit dem Mixstab sehr fein pürieren.

Fertig ist der Halloween-Drink
Die Pflanzenmilch erwärmen und mit einem Milchschäumer aufschäumen. Den Kürbis-Chai auf zwei Tassen oder Gläser verteilen, mit der Pflanzenmilch aufgießen und mit Zimt bestreut servieren.

 

Tipp: Wenn ihr es noch feiner mögt püriert ihr die Kürbismasse mit dem Orangensaft und streicht sie durch ein feines Sieb. Dann Chai zugeben, gründlich durchrühren, auf Gläser verteilen und mit Pflanzenmilch aufgießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte dir auch schmecken:

Unsere neuesten Bücher:

Familien-Essen leicht gemacht

von Buchautoren | Ökotrophologen

Newsletter abonnieren

Beliebte Beiträge

Menü