Vorbereitungen auf Sylvester: Kiwichutney

„Führst du deinen Blog noch weiter?“ … „ähh…, ja. wieso?“ „Naja, der letzte Beitrag stammt vom 20. Dezember.“ Uups, da sind wir wohl ein bißchen in der Weihnachtswolke versunken. Jetzt stecken wir in den Vorbereitungen für unser morgiges Sylvestermenü. Es gibt orientalische Kleinigkeiten und Kiwichutney mit Frankfurter Kiwis.

Für 1 kleines Glas

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 cm großes Stück Ingwer
300 g Kiwis
75 g Rohrohrzucker
100 ml Apfelessig
1/2 TL Salz

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Kiwis schälen und fein würfeln.

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen. Unter gelegentlichem Rühren offen 30 Minuten köcheln lassen. Heiß in ein sterilisiertes Glas abfüllen und verschließen.

 

 

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Eine kleine Weihnachtspause ist doch absolut verständlich. Gönn ich jedem 😀

    Antworten
  • Mhhm das hört sich ja lecker an!
    Habe im Sommer Mangochutney eingemacht, aber Kiwi klingt auch toll!
    Toller Blog übrigens 🙂
    Liebe Grüße Julia

    Antworten
  • Ja hey liebe Sarah und Alex, ich wolltre Euch auch mal mitteilen, dass mir der Blog sehr gut gefällt, ich ihn verfolge und ab und zu was nachkoche, ich finde ihr seid sehr kreativ, besonders die internationale kullinare Linie mit regionalem Gemüse von unserem Arno habt Ihr voll getroffen. Vielleicht gebe ich demnächst mal einen Gastbeitrag, denn ab nd zu falle uns auch Rezepte ein 🙂
    Macht weiter so, freue mich auf die nächste Ausgabe, liebe Grüße Frank

    Antworten
    • Hallo Frank. Vielen Dank. Das freut uns sehr 🙂 Und über einen Gastbeitrag freuen wir uns natürlich auch! Liebe Grüße von Sarah und Alex

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte dir auch schmecken:

Unsere neuesten Bücher:

Familien-Essen leicht gemacht

von Buchautoren | Ökotrophologen

Newsletter abonnieren

Beliebte Beiträge

Menü